de

Ezelpoort (Eselstor)

Beim Bau der Wallanlagen 1297 wurde auch das Eselstor errichtet. 1369 wurde das Tor wiederaufgebaut, und bis zum 17. Jahrhundert folgten noch weitere Änderungen. Schließlich wurde der Oberbau abgebrochen. Der Unterbau blieb die ganze Zeit erhalten. 1906 wurde das Tor gründlich restauriert. Die letzte Renovierung datiert von 1991-1993. Heute beherbergt das Eselstor das Orchester Anima Eterna Brugge.

als PDF

Locatie

Ezelpoort, Ezelstraat 122, 8000 Brugge
Richtungen
Bushaltestelle Ezelpoort, Koningin Elisabethlaan thv nr. 1
Markierung auf dem Stadtplan C4